Termine, Hausbesuche, Organisation

 

Generell bitten wir um Absprache eines Termins, sei es zur Sprechstunde, zur Blutabnahme, zu einer speziellen Untersuchung oder zu einem Gespräch.

Ebenso gilt die große Bitte von uns: Sollten Sie einen Termin nicht wahrnehmen können, bitte kurz telefonisch absagen (am besten spätestens 24 Stunden vorher), ein anderer Patient ist froh, kurzfristig einen frei gewordenen Termin zu bekommen.

 

Sollte es Ihnen akut schlecht gehen, bitten wir schnellstmöglich um Benachrichtigung, wir nehmen Sie selbstverständlich zwischen den Patienten mit Terminen an.

Allerdings kommt es dadurch zu Verzögerungen, für die Sie bitte Verständnis haben.

Wir versuchen, Ihnen jeweils zu sagen, wie lange die Wartezeit für Sie beträgt, damit Sie diese Zeit eventuell mit Erledigungen ausfüllen können.

 

In dringenden Notfällen unterbricht Ihr Hausarzt auch die laufende Sprechstunde, um zu Ihnen nach Hause zu eilen.

Hausbesuche für akut Erkrankte bitte frühzeitig telefonisch anmelden. Eventuell können schon vor dem Hausbesuch Verordnungen von Medikamenten Besserung bringen.

Ihr Arzt kommt dann in der Mittagspause zwischen 13.00 und 15.00 Uhr oder abends nach der Sprechstunde zu Ihnen.

 

Die Patienten, die regelmäßig per Hausbesuch betreut werden, werden entweder vorher benachrichtigt oder im regelmäßigen Turnus besucht.

 

Generell gilt: Bei plötzlicher Verschlechterung des Zustandes gleich melden!